Die Grüne Jugend Saar hat am heutigen Sonntag auf ihrer Landesmitgliederversammlung in Blieskastel einen neuen Landesvorstand gewählt. Das bisherige Sprecherduo Lisa Becker und Thorsten Comtesse wurde hierbei erneut mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Als politischer Geschäftsführer wird wieder Lukas Paltz fungieren. Zur Schatzmeisterin wurde Lea Kaschek gewählt. Thomas Steimer wurde von der Versammlung zum Organisatorischen Geschäftsführer bestimmt. Der Landesvorstand wird durch die Beisitzer Hanin Roub, Yannick Pfister, Carmen Grathwohl und Lukas Jochum vervollständigt.

Inhaltlich forderte die Versammlung in einem Antrag mehr interkommunale Zusammenarbeit bei den erneuerbaren Energien. Man sprach sich klar gegen eine Bevormundung der Kommunen bei der Ansiedlung erneuerbarer Energien durch „Konzentrationszonen“ aus. Der Vorschlag der großen Koalition, durch sogenannte „Konzentrationszonen“ den Bau von Windrädern einzuschränken, sei für viele Kommunen fatal und energiepolitisch das komplett falsche Signal. Die Grüne Jugend Saar fordert darüber hinaus, dass es keinen Ausbau oder gar Neubau von konventionellen Kohlekraftwerken im Saarland geben darf. Auch hier beitreibe Heiko Maas mit seinem Vorstoß Energiepolitik aus der Steinzeit.